STADTENTWICLUNGSKONZEPT SML

Cluj. 2003

Auftraggeber: Planwerkcluj e.V. – Hamburg
Projektart: Städtebauliches Entwicklungskonzept
Größe: 4.000 ha, 380.000 EW
Bearbeitung: 2001 – 2003
Leistungsspektrum:
• Ermitteln der Planungsvorgaben
• Vorbereitende Untersuchungen
• Erörterung, Arbeitskreise, Öffentlichkeitsarbeit
• Stadtentwicklungskonzept
• Vorentwurf Neuaufstellung des Flächennutzungsplans
• Vorentwurf, Entwurf und Planfassung für Bebauungspläne
Auszeichnungen:
Architekturbiennale Bukarest 2002 1. Preis
Staatspreis des rumänischen Bauministeriums

Cluj (Klausenburg) ist das Zentrum Siebenbürgens mit einer langen Tradition als Handels- und Universitätsstadt. Große Industriezonen aus der Zeit des Sozialismus liegen überwiegend brach, während sich der Dienstleistungssektor zunehmend entwickelt. In der Innenstadt herrscht ein hoher Entwicklungsdruck; gleichzeitig sind große Flächen mit extensiven Nutzungen (Militär, Krankenhäuser, Industrie, Bahn) belegt. Um die bauliche Qualität und die Zentrumsfunktion der Kernstadt zu erhalten ist ein Flächenaustauschprogramm vorgesehen.
Mit diesem Konzept soll auch die Ausdehnung der Stadt an ihren Rändern begrenzt werden. In drei Stufen wird:

  1. Die Kernstadt erweitert, 2. Extensive Nutzungen aus der Kernstadt auf Industriebrachen an die Ränder verlagert und
  2. Die Kernstadt nachverdichtet.
    Der gesamte Planungspozess wurde mit intensiver öffentlichkeitsarbeit durchgeführt.